Audition

//Audition
Audition 2017-10-22T23:14:06+00:00

Eine AUDITION – das Mittel zur Verbesserung des eigenen Tanzens

Welcher Tänzer hätte das nicht gerne? Nach einem Turnier präzise wissen, warum die Wertungsrichter genauso gewertet haben? Wer möchte nicht, am liebsten Schwarz-auf-Weiß, exakt die Punkte genannt bekommen, die den Wertungsrichtern gefallen haben, und die Aspekte erfahren, die es zu verbessern gilt? Wie wäre es, auf Basis einer solchen Analyse einen auf die eigenen Bedürfnisse optimal zugeschnittenen Trainingsplan für die nächsten Monate zu entwickeln? Wäre es nicht toll, auf einer solchen Basis effizient und mit enormem Wirkungsgrad die nächsten Verbesserungen im eigenen Tanzen anzugehen?

Wenn Ihr jetzt sagt, „Das brauchen wir nicht“, dann lest nicht weiter. Falls Ihr aber zu dem Schluss kommt „Ja, schön wär’s!“, dann wird Euch das Folgende faszinieren.

Wir können – und sollten – die Wertungsrichter nicht nach einem Turnier befragen, warum, wieso und überhaupt sie gewertet haben, wie sie es taten. Selbst wenn wir es könnten, würden wir an dieser Stelle lediglich eine, wenn auch durchaus fundierte, Einzelmeinung bekommen. Da unser Sport – anders als andere Sportarten – nicht rein objektiv messbar ist, ist es wichtig, aus einer Vielzahl naturgemäß subjektiver Sichten auf das eigene Tanzen ein Meinungsbild heraus zu kristallisieren, das einem „den Spiegel vorhält“.

Genau zu diesem Zweck wird im Rahmen der überfachlichen Workshops im TSC Rödermark regelmäßig eine Maßnahme durchgeführt, die genau dies bietet: Die AUDITION!

Was ist das, eine AUDITION? 

 Hierbei präsentiert Ihr Euer Tanzen im komplett zurecht gemachten Turnieroutfit vor einer größeren Zahl von Top-DTV-Wertungsrichtern, die Euch – anders als bei einem normalen Turnier – nicht „relativ“ bewerten, also besser oder schlechter als ein bzw. mehrere andere Paare. Stattdessen erhaltet Ihr von den Juroren „absolute“ Bewertungen, also individuell und ohne die Berücksichtigung der Leistungen anderer

Paare, in Form einer Einstufung auf einer Skala von 1-10. Zudem werden neben den Zahlenwerten auch Freitexte formuliert, in denen die Wertungsrichter ausdrücken, was besonders gefällt, was irritiert und was die Hauptaspekte sind, die nach deren Meinung am dringendsten verbessert werden sollten.

Und nun das Beste: Ihr erhaltet alle diese Einschätzungen schriftlich zum Mitnehmen. Jeder der Wertungsrichter bewertet Euch auf einem mehrseitigen Fragebogen, den Ihr – und nur Ihr – im Anschluss ausgehändigt bekommt. Als Analysetool bekommt Ihr zudem eine Excel-Auswertungstabelle zur Verfügung.

Bei der AUDITION werden von Euch alle 5 Turniertänze (dies gilt sowohl für STANDARD wie auch LATEIN) nacheinander gezeigt, unterbrochen von den Pausen für das Ausfüllen der Fragebögen durch die Wertungsrichter.

Jeder Tanz wird bei der AUDITION einzeln nach den verschiedenen Bewertungskriterien (von Körperhaltung über Fußarbeit bis hin zu Rhythmus und Musikalität) analysiert. Dabei findet auch eine Bewertung der gesamten Präsentation des Paares und der jeweiligen Einzelpersonen statt. Hierunter fällt insbesondere das optische Erscheinungsbild (physischer Status, Makeup, Frisur, Kleid, Frack….) sowie die Präsentation des Paares auf der Fläche während des Tanzens sowie während der Bewertungszeiten.

Diese AUDITION ist für jedes Paar die einmalige Chance, ein schriftliches Feedback zu erhalten und mit dessen Hilfe analysieren zu können, wie es auf die Wertungsrichter wirkt. Damit dieser schriftliche Eindruck, neben der damit verbundenen Subjektivität des jeweiligen Wertungsrichters, auch ein möglichst objektives Bild zeichnet, werden für die AUDITIONs im TSC Rödermark immer mehrere Top-Wertungsrichter aus dem gesamten Bundesgebiet verpflichtet. Auf Basis der schriftlichen Auswertungen kann dann jedes Paar sehr einfach identifizieren, an welchen Punkten besonders gearbeitet werden sollte. Konkret: Das Trainingsprogramm der nächsten Monate wird hier auf Basis einer Echtanalyse des personen- und paarbezogenen Bedarfes definiert. Wenn Ihr denn möchtet …

Für wen ist die AUDITION also etwas?

 Für Paare und insbesondere deren Heimtrainer!!! So eine Bestandsaufnahme sollte jährlich durchgeführt werden. Sie bietet sowohl dem Paar als auch dessen Heimtrainer die Chance, ein möglichst breites, sehr transparentes Bild über den Leistungsstand zu bekommen. Da die Wertungsrichter ihre schriftlichen Anmerkungen auf Basis eines strukturierten Fragebogens über alle 5 Tänze machen, erhalten Heimtrainer und Paar eine klar lesbare Analyse, worauf in den nächsten Monaten die Trainingsschwerpunkte zu legen sind, sollen sich die Turnierresultate des Pares verbessern. Nach Ablauf des Jahres kann die Analyse erneut durchgeführt werden. So erhaltet Ihr eine maximale Effizienz bei der Verbesserung der Paarkarriere!!!