Heinz-Josef Bickers musste nach einem Fußbruch eine längere Turnierpause einlegen. Am 7. März gingen sie in Zwickau wieder aufs Parkett. Bei einem Ranglisteturnier der Professionl Devision starteten sie zwei weiteren Paaren. Gefordert waren nicht nur die fünf Standardtänze, sondern auch eine Kür. Während ihrer Rekonvaleszenzzeit hatten sie Zeit eine völlig neue Kür zu konzipieren. Dementsprechend gespannt waren sie, wie das Publikum ihre Kür mit dem Titel „Manhattan“ aufnehmen würden. Sehr stimmungsvoll vertanzten die sechsfachen Weltmeister die Liebeserklärung an „die Stadt, die niemals schläft“. Dies gelang den beiden mit ihrer selbst kreierten Choreografie so gut, dass sie mit ihrer Kür zu Publikumslieblingen avancierten. Auch Michael Eichert, der Bundessportwart des Deutschen Tanzsportcerbandes attestierte den zwei Ausnahmetänzern bei der Siegerehrung, dass ihnen mit dieser Kür eine besonders gute Leistung gelungen sei. Damit haben sich die Beiden erfolgreichsten Tänzer des TanzSportClub Rödermark eindrucksvoll im Turniergeschehen zurückgemeldet.

By | 2020-03-10T09:02:41+01:00 März 9th, 2020|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Bickers zurück auf dem Parkett!