9 09, 2019

Bernd und Irmtraud Aulbach siegen in der Wetterau

By | 2019-09-14T15:19:57+02:00 September 9th, 2019|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Bernd und Irmtraud Aulbach siegen in der Wetterau

Am 8 September starteten Bernd und Irmtraud Aulbach bei den 3. Wettauer Tanztagen. Im Turnier der Senioren III D-Standard waren sie nicht zu schlagen und feierten einen eindeutigen Sieg. Dieser Erfolg berechtigte sie an der anschließenden C-Klasse noch einmal an den Start zugehen. Hier schafften sie nochmal mit Platz fünf einen Platz im Finale.

2 09, 2019

TSC-Paar feiert Meistertitel in Kulturhalle

By | 2019-09-02T17:46:08+02:00 September 2nd, 2019|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für TSC-Paar feiert Meistertitel in Kulturhalle

Der TanzSportClub Rödermark war am Sonntag, den 1. September Ausrichter für fünf Hessische Meisterschaften. Dazu hatte der Verein in die Kulturhalle eingeladen, die von allen Tänzern und Besuchern als idealer Austragungsort gelobt wird.
Die Auftakt machten die Paare der Senioren III D Standard. Hier waren gleich zwei TSC-Paare mit dabei. In der sogenannten „Einsteigerklasse“ war die Aufregung den Paaren bei ihrem ersten Meisterschaftseinsatz deutlich anzumerken. Am besten kamen Bernd und Irmtraud Aulbach mit der Situation zurecht. Bei ihrer ersten Meisterschaft holten sie sich sensationell die Bronzemedaille. Robert Bauer/Martina Weber-Bauer belegten Platz zehn. Dann stellten sich acht Paare der C-Klasse dem Wertungsgericht. Peter Golz/Christiane Mikesic-Golz erreichten hier klar das Finale und feierten mit nur einer fehlenden Bestnote einen grandiosen Sieg. In der anschließenden B-Klasse kamen Stefan und Diana Mook dieses Mal nicht über Platz neun heraus. In der A-Klasse starteten Roland und Karin Schlögl. Sie wollten in der für sie jüngeren Altersklasse Turniererfahrung sammeln. Dies gelang ihnen mit Platz elf. Zum krönenden Abschluss gingen die Paare der Sonderklasse auf das Parkett. Eigentlich sollten hier Johann und Catherine Hartmann starten. Johann war kurz vorher schwer erkrankt, so dass dieses Mal kein Start möglich war. Aber alle waren froh, dass er sich auf dem Wege der Besserung befindet und erwarten mit Ungeduld seine Rückkehr auf dem Turnierparkett.
Für die perfekte Organisation und Turnierleitung nahm die TSC-Vorsitzende Cornelia Straub zahlreiche Komplimente entgegen. Landrat Oliver Quilling kam kurz vorbei und überzeugte sich selbst von der gelungenen Veranstaltung und überreichte einen Siegerpokal, den er gestiftet hatte. Die nächste Meisterschaft findet bereits am 15. März 2020 statt.

Peter Golz/Christiane Mikesic-Golz ließen die TSC-Anhängerschar jubeln, als die Goldmedaille für ihren Sieg in der Senioren III C-Standard überreicht bekamen.
23 08, 2019

Hessische Meisterschaften in der Kulturhalle

By | 2019-08-23T12:35:41+02:00 August 23rd, 2019|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Hessische Meisterschaften in der Kulturhalle

Am 1. September ist der TanzSportClub Rödermark erneut der Gastgeber, wenn es für hessische Tanzpaare um Meisterschaftsehren geht. Die Kulturhalle un Rödermark Ober Roden bietet dafür den würdigen Rahmen. Um 13.00 Uhr gehen die Paare der Senioren III D Klasse in den Standardtänzen auf Medaillenjagd. Es folgen die Entscheidungen in der C-, B-, A- und zum krönenden Abschluss in der Sonderklasse. In allen Klassen gehen auch Paare des TSC an den Start und hoffen darauf mit dem Heimvorteil auf gute Ergebnisse. Der Eintritt beträgt 6 Euro. Für das leibliche Wohl steht ein gut gefülltes Kuchen- und Imbissbuffet zur Verfügung.

18 08, 2019

Heinz-Josef und Aurelia Bickers siegen bei der German Open!

By | 2019-08-18T18:13:46+02:00 August 18th, 2019|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Heinz-Josef und Aurelia Bickers siegen bei der German Open!

Im vergangenen Jahr konnten, sie aufgrund eines Trainingsrückstands durch eine Verletzung, noch nicht wieder voll auf Angriff tanzen. In diesem Jahr zeigten sich Heinz-Josef und Aurelia Bickers bei den German Open Championships in Bestform. Beim WDSF PD Pro Open Master Class II Standard war das Teilnehmerfeld sehr stark besetzt. Die Titelverteidiger aus dem Vorjahr Takahiro Akitani/Miho Tahara (Japan) zeigten sich ebenfalls stark verbessert und erwiesen sich als die erwartet starken Gegner. Doch in diesem Jahr waren Heinz-Josef und Aurelia Bickers nicht zu schlagen. Lediglich der Wiener Walzer ging knapp an das Paar aus Japan. Damit holten sich die beiden Rödermärker nicht nur den German Open Titel zurück, sondern verbuchten den insgesamt neunten Sieg bei dieser bedeutenden Veranstaltung. Das komplette Ergebnis findet man hier

13 08, 2019

Bickers tanzen Finale mit Let’s Dance Stars

By | 2019-08-13T13:26:45+02:00 August 13th, 2019|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Bickers tanzen Finale mit Let’s Dance Stars

„United States of America, Düsseldorf und Rödermark“, so lautete die Ankündigung der Grand Prix-Turnierleitung als das Trainerpaar des TSC Rödermark zu seiner Finalrunde beim Bad Kissinger Profi-Tanzturnier aufgerufen wurde. Denn Heinz-Josef und Aurelia Bickers präsentierten ihr harmonisches und elegantes Standardtanzen gemeinsam mit einem New Yorker Paar sowie den aus dem Rheinland stammenden Let’s Dance-Profis Valentin und Renata Lusin. Der ausverkaufte Max Littmann-Saal tobte vor Begeisterung. Die abschließenden Shows der Tanzprofis rissen das fachkundige Publikum förmlich zu Begeisterungsstürmen hin. Das international hochkarätig besetzte Ballturnier wurde als gesellschaftlicher Höhepunkt einer einwöchigen Trainer- und Wertungsrichterfortbildung in der fränkischen Kurstadt durchgeführt. Bereits in der Vorrunde konnten die beiden Rödermärker nationale und internationale Wettbewerber hinter sich lassen. Im Finale des standen sie gemeinsam mit den im Schnitt 25 Jahre jüngeren Tanzprofis auf der Fläche und freuten sich sehr über den großen Zuspruch, den ihr Tanzen bei Wertungsrichtern und Publikum fand. Eine gute Bestätigung für die beiden Ausnahmetänzer auf dem Weg zu ihrer bereits 11. Weltmeisterschaft der Altersgruppe der Ü45, die in wenigen Wochen an der slowenischen Adriaküste stattfindet.

11 08, 2019

Herbert und Erika Frieß siegen erneut!

By | 2019-08-11T12:41:16+02:00 August 11th, 2019|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Herbert und Erika Frieß siegen erneut!

Zum Abschluss der Sommertrainingswoche in Enzklösterle gingen Herbert und Erika Frieß bei einem Turnier der Senioren IV Standard an den Start. Mit ihnen befanden sich 15 weitere Paare im Wettbewerb. Am Ende siegten sie mit allen möglichen Bestnoten souverän und kehren erneut ungeschlagen nach Hause zurück.

11 08, 2019

Erich und Eveline Müller im Finale in Ensklösterle

By | 2019-08-11T13:13:26+02:00 August 11th, 2019|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Erich und Eveline Müller im Finale in Ensklösterle

Enzklösterle im Schwarzwald hatte zu einem Trainingslager für Tanzpaare eingeladen. 32 Paare aus ganz Deutschland folgten der Einladung. Auch Erich und Evi Müller vom TanzSportClub Rödermark nutzen seit vielen Jahren die Möglichkeit zu einer zusätzlichen Trainingseinheit. Am Ende der Trainingswoche gibt es die Möglichkeit an offenen Tanzturnieren für die unterschiedlichen Leistungsklassen teilzunehmen.

Ein Höhepunkt am Samstagabend waren die Standard-Turniere der S-Klassen. Dies ist die höchste Turnierklasse im deutschen Amateur- Tanzsport. Hier waren auch Erich und Eveline Müller dabei, die in Ihrer Altersklasse (Senioren V) für den TanzSportClub Rödermark mit zwölf weiteren Paaren an den Start gingen. Sie zeigten dem Publikum und den fünf Wertungsrichtern ihr Können im Langsamen Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfoxtrott und Quickstepp. Sie erreichten das Finale ganz klar und belegten am Ende einen ausgezeichneten fünften Platz im siebenpaarigen Finale. Das komplette Ergebnis findet man hier

3 07, 2019

Herbert und Erika Frieß gewinnen bei TBW-Trophy

By | 2019-07-05T16:11:22+02:00 Juli 3rd, 2019|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Herbert und Erika Frieß gewinnen bei TBW-Trophy

Im Rahmen der Turnierveranstaltung TBW-Trophy starteten Herber und Erika Frieß am 29./30. Juni bei zwei Turnieren der Senioren IV S-Standard. Beide Turniere gewannen sie mit allen Bestnoten. Die Turnierserie wird im Oktober und November mit jeweils 2 Wetbewerben fortgesetzt. Mit zwei Siegen haben sie gute Chancen auf den Gesamtsieg.

30 06, 2019

Auch im Sommer wird getanzt!

By | 2019-07-01T22:13:58+02:00 Juni 30th, 2019|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Auch im Sommer wird getanzt!

Auch während der Sommerferien bietet der TanzSportClub Rödermark die Möglichkeit zu tanzen. Es ist die passende Zeit um mal was Neues auszuprobieren. Für Mitglieder und Interessenten bietet Daniela Metje-Arras die Möglichkeit AROHA ® kennen zu lernen.

Aroha® ist  Ganzkörpertraining für Körper, Geist und Seele, das Kraft, Entspannung, Energie und Wohlbefinden weckt. Hier steht nicht nur  der sportliche Trainingseffekt im Mittelpunkt, sondern auch das mentales Training, das hilft, Aggressionen, Stress und Anspannungen abzubauen.

Die speziell komponierte Musik im 3/4-Takt führt mit Bewegungen, die sich immer im Wechsel von Anspannung und Entspannung befinden durch die Stunde.

Die Elemente stammen aus Tai Chi, Qi Gong, Kung-Fu und Haka, einem traditionellen maorischen Kriegstanz.

Hierzu haben alle Mitglieder des TSC Rödermark immer montags in der Zeit vom 15.07. bis 05.08.19 in der Zeit von 18:30 bis 19:30 Gelegenheit.

Aroha® zu beschreiben ist schwer, man muss es einfach erlebt und gefühlt haben.

Voraussetzungen gibt es keine, Aroha® ist für jedermann/frau egal welchen Fitnesslevels geeignet. Ein Ausdauertraining mittlerer Intensität für Jeden/jede in JEDEM Alter !!!

25 06, 2019

TSC Paare feiern Erfolge an der Ostsee!

By | 2019-06-25T12:11:28+02:00 Juni 25th, 2019|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für TSC Paare feiern Erfolge an der Ostsee!

Zahlreiche Turnierpaare des TanzSportClub fahren Ende Juni nach Schönkirchen an der Ostsee. Dort findet zu Eröffnung der „Kieler Woche“ die Tanzsportgroßveranstaltung „Baltic Senior“ statt. Im Fokus der gemeinsamen Reise steht nicht nur der sportliche Aspekt, sondern auch die gegenseitige Unterstützung bei einem Turnier und der gesellschaftliche Aspekt kommen dabei ebenfalls nicht zu Kurz. An zwei Tagen treten die Paare in ihren jeweiligen Alters- und Leistungsklassen gegen starke Konkurrenz an. Die Erfahrung sich mit vielen Paaren, die man im Süden Deutschlands eher nicht antrifft und auch ein Wertungsgericht, welches völlig unbekannt ist, sind eine ganz besondere Herausforderung für die TSC-Paare.

Nach einem gemeinschaftlichen gemütlichen Abendessen am Freitag, mussten am Samstagmorgen Fritz und Elke Theis, sowie Roland und Karin Schlögl als erste TSC-Paare auf das Parkett. Sie trafen auf ein starkes Teilnehmerfeld in der Senioren IV A-Klasse. Beide Paare erreichten das Finale und sorgten so für einen Motivationsschub der weiteren Paare. Roland und Karin Schlögl belegten im siebenpaarigen Finale Platz fünf. Für Fritz und Elke Theis, die nach einer längeren Verletzungspause ihre Leistung noch nicht ganz einzuschätzen wussten, war alleine das Erreichen der Endrunde ein toller Erfolg. Mit Platz sieben gingen sie hochmotiviert in den zweiten Tag am Sonntag. Hier erreichten sie erneut das Finale und verbesserten sich auf Platz sechs. Auch Roland und Karin Schlögl gehörten erneut zu den besten Paaren. Ihr fünfter Platz wurde mit einem dritten Platz im Tango aufgewertet. 

Als nächstes durften sich Karsten Schneider/Anneli Gabriel mit neun weiteren Paaren in der Senioren II B-Standard messen. Sie tanzten so überzeugend, dass sie mit vier von fünf gewonnenen Tänzen den Turniersieg feierten. Dieser Sieg berechtigte sie in der nächst höheren Leistungsstufe, der A-Klasse mitzutanzen. Mit Platz vier zeigten sie, dass sie dort schon gut mithalten können. Dann gingen Stefan und Diana Mook in der Senioren IIIB-Standard an den Start. Sie hatten sich mit der zahlmäßig stärksten Teilnehmerzahl auseinander zu setzen. Daher war die Freude groß, als sie für das Finale aufgerufen wurden. Bei sehr gemischten Wertungen belegten sie am Ende den Bronzerang und hatten damit 18 Paare hinter sich gelassen. Viel schwerer hatten es Johann und Catherine Hartmann am Abend in der höchsten Leistungsstufe der Sonderklasse. Nur zwei Punkte fehlten ihnen bei dieser starken Konkurrenz zum Erreichen des Finals. Mit Platz sieben feierten sie dennoch einen Achtungserfolg, der sie nicht ganz zufrieden stellte, Dennoch blieb Hoffnung für den zweiten Tag. 

An diesem zweiten Tag gingen alle Paare mit viel Motivation an den Start. Das galt ganz besonders für Karsten Schneider und Anneli Gabriel, die ihren Erfolg vom Vortag gerne wiederholen wollten. Doch es waren neue leistungsstarke Paare hinzugekommen. Dies zeigte sich auch beim ersten Tanz, den sie sich an der Spitze mit einem weiteren Paare teilen mussten. Doch das blieb ihnen bei geschlossener Wertung verborgen. Ihnen war jedoch bewusst, dass sie noch besser in den folgenden Tänzen sein mussten. Im Tango zeigten sie diesen Siegeswillen und verbuchten ihn mit vier von fünf Bestnoten auf ihrem Konto. Ähnlich gut gelang ihnen auch die weiteren Tänze, so dass sie den Angriff der Konkurrenz mit Bravour abwehren konnten. Mit diesem erneuten Sieg tanzten sie in der anschließenden A-Klasse unbeschwert auf und zeigten, dass das harte Konditionstraining nun seine Wirkung zeigte. Als die Finalergebnisse bekannt gegeben wurden, brach bei ihnen und den anderen TSC-Mitgliedern unbeschreiblicher Jubel aus, denn sie wurden als letztes Paar zur Siegerehrung aufgerufen und hatten damit auch die höhere Klasse souverän gewonnen. Noch lauter wurde es bei der anschließenden Siegerehrung der parallel ausgetragenen Senioren III B-Klasse. Auch hier warteten Stefan und Diana Mook bis zuletzt auf die Verkündung ihres Finalergebnisses. Auch sie hatten an diesem Tag der Konkurrenz keine Chance gelassen und feierten ihren ersten Sieg an diesem Wochenende. Ein letztes TSC-Paar gingen Johann und Catherine Hartmann in der Senioren III S-Klasse an den Start. Sie wollten nicht wieder knapp das Finale passen und das zeigten sie mit ihrem lockeren, dynamischen Tanzstil deutlich. Dies blieb auch den Wertungsrichtern nicht verborgen. Mit einem zweiten Platz zeigten sie eine deutliche Leistungssteigerung und feierten eine versöhnlichen Abschluss der Baltic Senior. Für die TSC-Paare war es die erfolgreichste Teilnahme bei dieser Turnierveranstaltung.

Mit den weiteren Paarerfolgen an anderen Turnierorten, war es insgesamt das erfolgreichste Turnierwochenende in der Vereinsgeschichte des TanzSportClub Rödermark!